On Tour

Bands die aktuell auf Tour sind und noch buchbare Termine frei haben.

Booking 2013 / 2014

Buchungen sind für folgende Länder Möglich:

Österreich, Deutschland,Schweiz und Tschechien.

Tiken Jah Fakoly

Verfügbar

Dieser Künstler ist verfügbar in diesem Zeitraum:

Dieser Künstler kann in folgenden Ländern/Regionen gebucht werden:
Deutschland und Österreich, Osteuropa, Skandinavien

Homepage: www.myspace.com/tikenjah

Tiken Jah Fakoly hat sich als einer der führenden Köpfe in der New Reggae Szene Afrikas etabliert. Den ansteckenden Reggae Beat verbindet er mit ernsten und schlagkräftigen Texten. Tiken Jah - Sprachohr einer ganzen Generation von Musikfans- spricht in seinen Songs bewusst politische und soziale Probleme und Themen an.Dieser Künstler kann in folgenden Ländern/Regionen gebucht werden:
Deutschland, Schweiz, Österreich, Osteuropa

.

Youssou NDour (Senegal)

Dieser Künstler ist verfügbar in diesem Zeitraum:
2014:
2015: Juli, August, Oktober, November, Dezember

Dieser Künstler kann in folgenden Ländern/Regionen gebucht werden:
Deutschland, Schweiz, Österreich, Osteuropa, Skandinavien

 (47207 Bytes)

Der senegalesische Musiker und Grammy-Preisträger Youssou Ndour gilt als berühmteste Stimme Afrikas. Seine Songs – unter anderen „7 Seconds“, das 1994 aufgenommene Duett mit der schwedischen Sängerin Neneh Cherry – verhalfen der Weltmusik zum globalen Durchbruch.

MARIA DE BARROS (Kap Verde)

Verfügbar: 2014: Mai – August 2014

Homepage: www.mariadebarros.com

Sie ist das Patenkind von CESARIA EVORA (die "barfüßige Diva", wie sie auch manchmal genannt wird), aus Kap Verde. Diese Patenschaft hat MARIA DE BARROS sicher ein bisschen geholfen, den Grundstein für die Liebe zur Musik zu legen. Alles andere darf man wohl der talentierten Sängerin selbst zuschreiben. Mit starker, wohlklingender Stimme singt sie - meist im portugiesischen Dialekt Criolu - Songs ihrer Heimat und von den Dingen und Menschen, mit denen sie aufwuchs.
Nach einer fulminanten Performance beim Sunsplash in Wiesen und einem Duett mit HABIB KOITE ebendort, ist auch der Name MARIA DE BARROS hierzulande so manchem Weltmusik-Fan ein Begriff.Fans oder nicht - wir alle können eine Dosis dieser frischen,optimistischen und farbenfrohen Musik gebrauchen, wo es doch bei uns nun endgültig Herbst zu werden scheint und der Sommer noch weit ist…

Dieser Künstler kann in folgenden Ländern/Regionen gebucht werden:
Deutschland, Schweiz, Österreich


Seun Kuti - Nigeria

Verfügbar: 2014: Mai, Juni, Juli, August

Homepage: http://www.seunkuti.com/SEUN_KUTI_WEBSITE/Home.html


Als jüngster Sohn des Afrobeatpioniers Fela Kuti tritt Seun Kuti in die Fußstapfen seines Vaters und bringt den Afrobeat kraftvoll und authentisch auf die Bühnen Europas, Afrikas und der Welt. Bereits mit 15 Jahren übernahm Seun Kuti die Band seines verstorbenen Vater „Egypt 80“ und konnte sich schnell als neuer Kopf der Band profilieren. Auf den Straßen von Lagos wird Seun Kuti seither und selbstverständlich als Frontman der Egypt 80 akzeptiert. Heute begeistert er auch dank seiner enormen Bühnenpräsenz jedes Publikum und bringt selbst den größten Tanzmuffel dazu, sich im Takt seiner Musik zu bewegen!

Dieser Künstler kann in folgenden Ländern/Regionen gebucht werden:
Deutschland, Schweiz, Österreich, Osteuropa

 

Salif Keita | Mali

Verfügbar:

 

Dieser Künstler ist verfügbar in diesem Zeitraum:
2014: ganzjährig

Homepage: www.salifkeita.net

Salif Keïta (*1949 in Djoliba, Mali) ist einer der international anerkanntesten Sänger und Songschreiber afrikanischer Pop-Musik. Einzigartig macht ihn nicht nur sein Ruf als die „Goldene Stimme Afrikas“, sondern auch, dass er ein Albino ist und ein direkter Abkömmling des Gründers des Malireiches, des Kriegerkönigs Sundiata Keïta (etwa 1240 n. Chr.). Wegen seiner weißen Hautfarbe verstieß ihn seine Familie; das gab ihm schließlich die Freiheit als Sänger zu arbeiten, was in Westafrika nur den Griots vorbehalten ist. Seit Beginn seiner erfolgreichen internationalen Karriere in den 1970er Jahren verbindet Keita traditionelle westafrikanische Musikstile mit Einflüssen, die aus Europa und aus Amerika stammen

Dieser Künstler kann in folgenden Ländern/Regionen gebucht werden:
Deutschland, Österreich

Sally Nyolo (Kamerun)

Verfügbar: September 2014

Homepage: http://sallynyolo.com/

Sally Nyolos Welt ist der Bikutsi, ein sehr lebhafter Tanzbeat und Trance-Rhythmus aus den Wäldern Kameruns. Die temperamentvolle Sängerin ist sowohl in Afrika als auch in Europa bestens etabliert. Sie tourte durch die Welt (Asien, Europa und Nord-und Südamerika), und erhielt viele Auszeichnungen. Im Jahr 2012 gewann sie den USA Songwriting Competition Award für Excellence in Musik und die Kunst des Songwritings in der Welt Kategorie für ihren Song “Ombomo”.

Sally Nyolos Wurzeln liegen in Kamerun, wo sie mitten im afrikanischen Urwald aufwuchs. Als Teenager zog sie mit ihrer Familie nach Paris und flüchtete vor den Schrecken der unbekannten Großstadt in eine Traumwelt. In ihrem Herzen beschwor sie die Kultur ihrer Heimat herauf und begann, Lieder über ihr Dorf zu dichten. Das war der Beginn einer erstaunlichen Karriere. Als junge Sängerin hatte sie ihren ersten großen Durchbruch im Jahr 1993, als sie eingeladen wurde, Mitglied der damals sehr beliebten Gruppe Zap Mama zu werden, mit ihnen tourte und Alben aufnahm – einschließlich des legendären, von David Byrne produzierten, Albums “Sabsylma”.

Diese Künstlerin kann in folgenden Ländern/Regionen gebucht werden:
Deutschland, Schweiz, Österreich

Freshlyground| Südafrika

 

 Verfügbar: 2013 Ganzjährig

 

Mit ihrer multiethnischen Besetzung sind sie die weltweiten Botschafter der Regenbogen-Nation Südafrika. Um die quirlige Frontsängerin Zolani Mahola mit Girlie-Charisma gruppieren sich sechs schwarze, farbige und weiße Musiker, die seit ihrer Gründung im Jahre 2002 rasant zu den Lieblingen der heimischen Radiostationen wurden. Mehr noch: Mit ihren europäischen Festival-Auftritten haben Freshlyground die Stereotypen von Südafrikas Musik auch in Übersee kräftig korrigiert. Ein sonniger Popsound bestimmt ihre Lieder, in denen Folklore vom Kap auf Reggae-Grooves und keltisch anmutende, ausgelassene Melodien trifft und in ihrem politisch eingefärbten Gute-Laune-Pop einen sie Traditionen aus dem ganzen Süden des Kontinents. An der Seite Shakiras sind sie zudem die Idealbesetzung für den offiziellen WM-Song „Waka Waka“, zu dem sie jedoch eher zufällig kamen.

 

 

Dieser Künstler kann in folgenden Ländern/Regionen gebucht werden:
Deutschland, Schweiz, Österreich

 

http://www.freshlyground.com/

Rocky Dawuni – (Ghana’s Bob Marley)

"New Shining Star of Africa in the making“ with his Afro Roots
Reggae, und UNICEF Botschafter aus Ghana

Festivals und Einzeltermine ganzjährig

www.rockydawuni.com/

 

Rocky Dawuni,der charismatische Sänger und Songwriter zählt in den USA und in Afrika längst zur Champions League. Sein Mix aus Roots Sound, kunstvoll verbundene Elemente des Afro Beat, Dub, Reggae, Hip Hop und Turntablism traditionellen afrikanischen Rhythmen ist einfach ansteckend. Seine Kompositionen sind inspiriert von Künstlern wie Bob Marley, Fela Kuti, Curtis Mayfield und James Brown. Rocky spielte mit Stevie Wonder bei einer Live Show in den USA. Neben seiner musikalischen Arbeit sind noch Projekte der Entwicklungs-zusammenarbeit. Als UNICEF- Botschafter ist er bei zahlreichen Benefiz-Veranstaltungen anzutreffen, wie beispielsweise bei Bono's Humanitarian Organisation »lnspired«

Mitte 1999 begann Rocky seine erste US-Sommerfestival-Tour mit einem KO-Auftritt beim Vermont Reggae Festival einer Kapazität von 35.000 Menschen, UCLA Jazz / Reggae-Festival und die Sierra Nevada World Music Festivals. Er tourte an der Elfenbeinküste mit Ishmael Isaac und Senegal’s Positive Black Soul. Mit Stops an NYC's SOB's, das House of Blues in Boston, USA WOMAD in Seattle und dem renommierten Reggae on the River in Nordkalifornien auf dem Ausflug war der Künstler einer der besten Live-Reggae-Künstler.
Rocky spielte mit Stevie Wonder bei einer Live Show in diesem Jahr in den USA.

 Wie gut der charismatische Künstler auch in Europa ankam belegen seine Erfolge z.B. bei den Afrika Tagen Wien, Libori Festival Paderborn, Maschsee Fest Hannover, Kasumama 

Afrika Festival (Austria) FAIR PLAY FIFA WM Innsbruck , Outdoor Zentrum in Lahntal.,African Music Festival Landshut, Beach Party Guntramsdorf Austria uvm.

 

MALIK Mé's (Algerien)

Verfügbar: 2014 Ganzjährig

 Homepage

Funkige Grooves, anspruchsvolle Arrangements, die warmen Stimmen MALIK Mé's und seiner zwei Backgroundsängerinnen. MALIK Mé ist Tanzmusik mit Ambition. Der Rhythmus geht in die Beine, Bläsersätze verleiten zum Hüftschwung.

Afrikanische Rhythmen und Afro-Berberische Klänge vereinigen sich mit Elementen des Pop

und anderen aktuellen Musikströmungen. So ist MALIK Mé ein lebendiges Mosaik, welches jedoch nie seine nordafrikanischen Wurzeln verleugnet. Ohne sich als politischer Botschafter verstehen zu wollen, spiegeln MALIK Mé's Texte doch seine persönlichen Erfahrungen wieder: Er singt von den politischen Konflikten in seiner frühern Heimat Algerien und vom Heimweh nach diesem Land mit seinen vielen Farben, der Sonne und der Wüste. Die Texte, gesungen in einem nordafrikanischen Dialekt und in französischer Sprache sind bewusst kurz gehalten, denn MALIK Mé möchte mit seiner Musik ein breites, internationales Publikum ansprechen.

Amparo Sánchez | Spanien

Festivals und Einzeltermine ganzjährig

Alma De Cantaora
Kasba Music (2012)

Dieser Tage ist endlich das neue Album der großen spanischen Sängerin erschienen, "Alma De Cantaora": eine Art "Soul"-Album, "Southern European Soul", mit starken Flamenco- und mexikanischen Einflüssen (und "with a little help" von u.a. Joey Burns, John Convertino, Howe Gelb, dem Kubaner Mae Ferret). Amparo Sánchez ist eine der besten Sängerinnen der Weltmusik-Szene (u.a. "Best Live-Act" BBC) und eine der wichtigen Stimmen Spaniens in diesen schwierigen Zeiten. "...one of the world's great and most instantly recognisable voices (...) This album is a thing of beauty." (Ian Anderson, Chefredakteur fRoots).

Rachid Taha (Algerien, Frankreich)

Dieser Künstler ist verfügbar in diesem Zeitraum:
2014: Juni, Juli, August, September, Oktober, November, auf Anfrage ganzjährig

Dieser Künstler kann in folgenden Ländern/Regionen gebucht werden:
Deutschland, Schweiz, Österreich, Osteuropa, Skandinavien

Der König des "Rock 'n Raï", RACHID TAHA, ist zurück mit seinem langersehnten neuen Album, "Zoom"!

Dieses funkensprühende Comeback ist u.a. auch sehr den Producer-Fähigkeiten von Justin Adams zu verdanken, einem englischen Musiker der ebenfalls sehr die Vorteile zweier Kulturen zu schätzen weiß. Justin war bereits als Teenager ein Fan von The Clash und bewunderte so folgerichtig auch Rachid’s Arbeit, nachdem er dessen Aufnahme von „Rock The Casbah“ für sich entdeckte.

Dass zwei Musiker, die beide ein so ausgeprägt starkes Faible für nordafrikanische und nordamerikanische Roots-Musik haben irgendwann zusammen finden, war nur eine Frage der Zeit. Und so kam es, dass beide sich im Frühjahr 2012 in Peter Gabriels Studio verabredeten und für die Aufnahme von ZOOM trafen. Unter anderem wirkten an dieser Platte Größen mit, wie: Brian Eno, Mick Jones, Eric Cantona.
"Zoom" erschien im März 2013 bei Naive.

Mit diesem fantastischen live Set ist er 2014 auf Tour!

Lokua Kanza (Frankreich,Zaire)

Dieser Künstler ist verfügbar in diesem Zeitraum:
2013: ganzjährig

Dieser Künstler kann in folgenden Ländern/Regionen gebucht werden:
Deutschland und Österreich

 

Seine Musik ist von intensiver Leuchtkraft und kristallklar, dabei technisch ausgesprochen fortschrittlich. Mit seiner nostalgischen Atmosphäre, seinem ätherischen, meditativen Klima, seiner spartanischen Instrumentierung, seiner Simplizität und Sanftheit kreiert Lokua Kanza eine fast schon übernatürliche Transparenz, die ihn deutlich von anderen Künstlern aus dem Kongo, aber auch aus anderen Ländern Afrikas abhebt. Bei ihm umarmen und vereinen sich zwei Welten in nahezu perfekter Weise: Afrika mit seinen starken Songs und Traditionen und der Westen mit seinen subtilen Rhythmen und Harmonien.

Auf der Bühne kreiert der Musiker, Komponist, Texter und Sänger in lingalischer, portugiesischer, französischer und englischer Sprache mit seiner spartanisch instrumentierten vierköpfigen Band eine Mischung aus Entspannung und Entertainment, die jedes Publikum begeistert und die unglaubliche Variationsbreite seiner Musik widerspiegelt.

Lokua Kanza wurde in Zaire geboren. Sein Vater gehörte dem Volk der Mongo an, bekannt für ihren polyphonen Gesang, und seine Mutter kommt aus Ruanda, ein Land der kunstvollen Hofmusik. Die Entscheidung Sänger zu werden fällte er, nachdem er eines von Miriam Makebas Konzerten besucht hatte und ihr Freund Ray Lema gab ihm seine erste Gitarre. Im Jahr 1984 ging Lokua Kanza nach Paris, um Jazzgitarre zu lernen. Er wurde schnell Teil der dortigen afrikanischen Community und begleitete Ray Lema, Papa Wemba, Sixun und Manu Dibango. Sein erstes Album Lokua Kanza (veröffentlicht 1993) war unglaublich erfolgreich und machte ihn international zum Star. Kanza erhielt einen Plattenvertrag von der BMG und ging auf Welttournee. Er trat im Vorprogramm von Youssou N’Dour (auf dessen 1994er Wommat / The Guide-Album er auch mitwirkte) und dem französischen Megastar Patrick Bruel auf.

 

Mayra Andrade (Cap Verde)

Dieser Künstler ist verfügbar in diesem Zeitraum:
2013: ganzjährig

Dieser Künstler kann in folgenden Ländern/Regionen gebucht werden:
Deutschland und Österreich

Mayra Andrade gehört mit ihrer fantastischen Stimme und ihrer unglaublich starken Bühnenpräsenz zu den interessantesten jungen Sängerinnen im Grenzbereich zwischen Weltmusik und Jazz. Wer ihre Musik gehört hat, kann sich ihrem Bann nicht entziehen und wer sie live erlebt hat, gerät ins Schwärmen.

Trotz ihrer Jugend zeichnet sich Mayra Andrade durch musikalische Reife aus. Mit 16 Jahren gewann sie die Goldmedaille als beste Sängerin bei den „Jeux de la Francophonie 2001“ in Kanada. Von da an ging es für die heute 24-jährige Sängerin Schlag auf Schlag weiter: Noch ohne Plattenvertrag trat sie auf großen Festivals auf. 2005 lud sie Chanson-Legende Charles Aznavour ein, mit ihm ein Duett auf seinem neuen Album zu singen. Größere Auftritte im Umfeld von Cesaria Evora folgten. Seitdem ist die gebürtige Kubanerin, die als Diplomatentochter nicht nur auf den Kapverden, sondern in Angola, Deutschland, im Senegal und vor allem in Paris gelebt hat, eine viel beachtete Botschafterin all jener Musikstile, die den Rhythmus und das Lebensgefühl auf den kapverdischen Inseln widerspiegeln.

Dass Mayra Andrade darüber hinaus auch musikalisch eine Weltenbummlerin ist, hörte man bereits ihrem Debüt-Album „Navega“ (2007, Sony BMG) an. Sie verbindet dort die Schönheit und die Melancholie der kapverdischen Musik mit brasilianischen Elementen und mit ihrer warmen Stimme interpretiert sie Latin und Jazz.

..

 photo by Jon Cottam

The Soul Sensation from South Africa

 
photo by Jon Cottam

 

With a gigantic voice and tons of charm, there is nothing small about the tiny songstress Nomfusi. With sheer will and determination she has risen from the squalor of South African squatter camps to glistening on the stages of the world. Likened by critics to a young Miriam Makeba with a twist of Tina Turner, the multiple SAMA and Metro FM Award nominee embraces both her African heritage as well as the sounds of Soul and Motown she grew up with. Like a purifying wild fire that cuts through the bone, her cathartic performances have been praised across the globe

Video abspielen
Nomfusi Gotyana first movie role "Mandela: Long Walk to Fre...
 
 Video abspielen
Monday morning vibes with Nomfusi as she performs "Rise" (22.10.2012)
The new-look, newly branded Nomfusi is launching a fantastic new album produced ...
by the likes of the multi-award winning Ringo Madlingozi and the "Zahara" pro...
 
Video abspielen
Nomfusi - Nontsokolo
Music video by Nomfusi performing Nontsokolo. (C) 2010 Universal Music (Pty) Ltd South Africa  

Video abspielen
Pata PataOn Tuesday 4 August 2009 Nomfusi sang Pata Pata on the Breakfast Show in Calgary...,
Canada. Nomfusi and her band, The Lucky Charms, were promoting a Miriam Mak...


 

Khaled (Algerien)

Dieser Künstler ist verfügbar in diesem Zeitraum:
2013: ganzjährig
Dieser Künstler kann in folgenden Ländern/Regionen gebucht werden:
Europa

Khaled ist ohne jeden Zweifel der international berühmteste Vertreter der algerischen Volks- und Populärmusik Raï und zugleich einer der größten Stars der sogenannten Weltmusik.

In regelmäßig ausverkauften Sälen zelebriert dieser überaus charmante Mann die wohl emotions-reichsten Bühnenshows, die man erleben kann. Wenn seine Band Didi oder Aicha anspielt, dann braucht Khaled gar nicht erst anfangen zu singen – wie selbstverständlich übernimmt das Publikum diesen Part der Show im tönenden Chor für ihn. Seine Fans lieben ihren Star nicht zuletzt für seine Weltoffenheit, als auch für sein authentisches Auftreten. Sein Einfluss in der modernen arabischen Kultur, in Nord Afrika und in Europa ist enorm, doch reicht seine Botschaft weit über diese Grenzen hinaus und findet weltweit ihre Anhänger.

Khaled begann als Jugendlicher in den 70ern Wahrani zu singen, die damals meistverbreitetste Folklore im arabischen Raum. Das Phänomen Khaled – damals nannte er sich noch „Cheb Kha-led“ (Cheb = junger Mann) - verband die lokalen arabischen Stile mit Zutaten aus Reggae und Funk und entwickelte sein musikalisches Schaffen allmählich in Richtung des Stils, der heutzutage weltweit als Raï bekannt ist.

Als Khaled 1985 nach Paris zog, war er in seinem Heimatland Algerien bereits ein Superstar. Khaled schrieb seitdem weltweite Hits und verkaufte millionenfach Platten. Hits wie Aicha waren große Erfolge in ganz Europa wie auch in der arabischen Welt. Didi ist bis heute seine meistverkaufte Single, die es selbst in Israel auf einen Spitzenplatz in den Charts brachte. Die Karriere, auf die er bis heute zurückblickt, ist im Weltmusikbereich außergewöhnlich und macht ihn umso mehr zum Botschafter internationaler Klänge.

Gilberto Gil (Brasilien)

Dieser Künstler ist verfügbar in diesem Zeitraum:
 
2014: Mai, Juni
Dieser Künstler kann in folgenden Ländern/Regionen gebucht werden:
BeNeLux, Deutschland, Schweiz, Österreich, Naher und Mittlerer Osten, Nordafrika, Osteuropa, Skandinavie
 


 

Gilberto Gil ist der wahrscheinlich größte Musiker Brasiliens: Er hat 51 Alben veröffentlicht, 12 Mal Gold, 5 Mal Platin erhalten, 7 Grammys gewon-nen und mehr als 4 Millionen Alben verkauft. Der 68-jährige Sympathieträger ist schon seit über 46 Jahren in der Musikszene unterwegs. Seit 1987, dem Jahr seines sehr erfolgreichen Auftritts auf dem Schweizer Montreux Jazz Festival, welches live aufgenommen wurde, veröffentlichte der Sänger, Komponist und Gitarrist seine Alben auch im Ausland Jedes Jahr tourt er mit seiner mitreißenden Popmusik in portugiesisch-brasilianischer und internationaler Sprache durch Europa, Nordamerika, Lateinamerika und Japan – eine Musik mit Rhythmus und Melodie, die so facettenreich ist wie seine Fans.

Fundamental für seine Formation sind Rhythmen aus dem Nordosten Brasiliens wie baião, abseits vom Samba und Bossa-Nova. Gil schmiedete seine eigene Musik, indem er Rock, Reggae, Funk und Rhythmen aus Bahia wie afoxé zusammenführt. In seinen Texten behandelt er eine breite Vielfalt an Themen, die alle auch für die heutige Realität von Bedeutung sind: er singt von sozialer Ungleichheit und Rassenfragen, von afrikanischer bis hin zu orientalischer Kultur, von Wissenschaften und Religion und über vieles mehr. Die meisterhafte Art und Weise, auf welche Gil diese Themen erkundet, macht ihn zu einem der großartigsten Brasilianischen Komponisten und Texter.

Neben seiner Musik agierte Gil lange Zeit als Politiker. Seine politische Karriere begann 1987, als er ein lokales Amt in Bahia erhielt und zum Kulturbeauftragten von Salvador gewählt wurde. Im Januar 2003 wurde er zum neuen Brasilianischen Kulturminister ernannt, von diesem Amt trat er jedoch im Juli 2008 zurück, um sich wieder mehr seiner musikalischen Karriere zu widmen. Der brasilianische Präsident Lula sagte zu Gils Rücktritt, dass er „wieder ein großartiger Künstler sein wird und wieder das in den Mittelpunkt rückt, was ihm am meisten bedeutet“.

 

Ben Zabo aus Mali.

Seine Musik gleicht einer Reihe von Feuerwerkskörpern, die von der Tanzfläche einer Mitternachtsparty aufsteigen", sagt kein Geringerer als Walkabouts-Mastermind Chris Eckman über den Sänger und Gitarristen Ben Zabo aus Mali.

Die langen Stücke auf dem von Eckman produzierten Debütalbum sind "wunderbar ausgelassene Feiern westafrikanischer Grooves, gepaart mit den eruptiven Leadgitarren-Licks aus den Händen des grandios aufspielenden Saboua Dieudonne Koita" (Good Times). Einerseits steht der Sound in der Nachfolge des durch Malis großen Saitenzauberer Ali Farka Touré bekannt gewordenen "Sahara Blues", andrerseits hört man die etwas verschüttete und in Europa kaum rezipierte Afro-Funk-Tradition des Landes.

Ben Zabo vertritt die Musikkultur des Bwa-Landes im südöstlichen Grenzgebiet zu Burkina Faso - beiderseits der Grenze lebt eine ethnische Minderheit von rund 300.000 Menschen. Der Name "Ben Zabo" bedeutet in der Sprache Bomu "Sohn des Bo und des Bambara" und verweist auf eine doppelte kulturelle Identität des Künstlers, nämlich einerseits der Bambara und andrerseits der Bo, seines Heimatstammes in Bwatun. Zwar bewahrt Ben Zabo die Traditionen seiner Heimat Bwatun, entwickelt die unterschiedlichen Rhythmen und Melodien der Bwa aber weiter zu einem Stilmix, in dem man auch Klänge und Einflüsse aus anderen Musikrichtungen entdecken kann: Afrobeat, Funk, Reggae, Blues, sogar Rock und Jazz. Wie selbstverständlich wandert Ben Zabo zwischen den Traditionen seiner Heimat und der Moderne, verwendet traditionelle Instrumente wie Balafon und Tama neben E-Gitarren und Saxofon.

In seinen Texten äußert sich Ben Zabo ausdrücklich auch politisch - er ermutigt sein Heimatland wie die anderen afrikanischen Länder, sich stärker für echte Demokratie und für die Freiheit der Völker einzusetzen, er fordert Rede- und Meinungsfreiheit und setzt sich für die Rechte der Frauen ein. Und er fordert unbedingte staatliche Souveränität - und setzt damit ein deutliches Zeichen in der aktuellen politischen Lage seines Heimatlandes. Ein unabhängiger politischer Kopf, und auch darin dem großen Youssou N'Dour aus dem Senegal nicht unähnlich.
https://www.youtube.com/watch?v=zISLtdZGsj4

Ana Moura (Portugal)

Ana Moura (Portugal)

Dieser Künstler ist verfügbar in diesem Zeitraum:
2014: Juni, Juli, August, Oktober, November, auf Anfrage ganzjährig
2015: ganzjährig
Dieser Künstler kann in folgenden Ländern/Regionen gebucht werden:
BeNeLux, Deutschland, Schweiz, Österreich, Osteuropa, Skandinavien

Mit ihren ersten vier Alben hat sich die junge portugiesische Sängerin Ana Moura nicht nur in der heimischen Fado-Szene, sondern auch international einen guten Namen gemacht. Nun möchte sie aus dem doch sehr engen stilistischen Korsett ausbrechen und musikalisches Neuland erkunden. Dass sie diesen Schritt aus dem reinen Fado-Universum heraus eines Tages unternehmen würde, deutete sich tatsächlich schon vor einigen Jahren an.

 

http://www.rodriguez-music.com/

Seyni & Yéliba | Guinea Conakry

YANKADI REGGAE jamaikanischer Reggae und Ballafonrhytmen aus Guinea

Festivals und Einzeltermine ganzjährig


Es ist kein Geheimnis: Afrika ist in keinem guten Zustand. Gewalt, Korruption und ethnische Kriege sind die wichtigsten Zutaten für ein demokratisches Durcheinander, in dem oft Despotismus herrscht. Und Seyni kennt es wie kein anderer. Es ist Seyni aus Guinea, der selbst ständig beobachten kann, wie sein Land schlecht regiert wird.

Aufgrund der langen Tradition der Kouyaté – Griot vom Vater zum Sohn – möchte Alseyni Kouyaté aka Seyni mit seiner Botschaft das Leid auf der Welt lindern. Und dafür hat er einen ganz speziellen Reggae entwickelt, den Yankadi Reggae. Eine Fusion aus traditionellen Rhythmen aus Guinea und jamaikanischem Reggae, der gespielt von den 7 professionellen Musikern seiner Band Yéliba (die großen Griots) , für geballte Live Power auf der Bühne sorgt.

Musiker in der Band von Mory Kante (Tour in Afrika), Schauspieler und Komponist („La Vie Platinée“ von Claude Cadiou, mit Mamady Keita und Salif Keita, die Songs sind von Seyni geschrieben), professioneller Tänzer im National Ballett von Guinea, engagierter, kämpferischer Sänger und Vorläufer des Yankadi Reggae – um nur ein paar Karrierestationen im Leben von Seyni zu beschreiben.

Seyni , ein Künstler der es wie kein anderer versteht, seine Gefühle in Musik umzuwandeln. Ein moderner Griot der nicht so funktioniert wie es die Mächte oder Traditionen vor Ort bestimmen möchten. Ein Griot einer neuen Ära, der die Botschaft der Erinnerung und Wachsamkeit gegenüber der heutigen Welt vermittelt. Und so singt und erzählt er uns seine ganze Wahrheit in Malinké seiner Heimatsprache, in französisch und manchmal auch in englisch.

Seit 2008 haben Seyni & Yéliba auf mehr als 500 Konzerten und Festivals in ganz Europa und Afrika gespielt.

 Carlou D (Senegal)  

      

Mit CARLOU D bringen wir einen der ganz großen Namen der jungen westafrikanischen Szene aus dem „inneren Kreis” von Youssou N`Dour und Peter Gabriel nach Österreich!!

Geboren 1979 in Dakar war CARLOU D bereits als Jugendlicher musikalisch aktiv, spielte einige Jahre die zentrale Rolle in der sehr politischen Hip-Hop Band „Positive Black Soul”, die bei „Island Records” sogar einen Major-Vertrag hatte, wandte sich danach der „Baye Fall” Religionsgemeinschaft zu, der auch sein enger Freund und Superstar Cheikh Lo angehört, und widmete sich fortan sehr spiritueller akkustischer Musik, die aber natürlich nichts an „Roots & Groove” verloren hat, im Gegenteil. Sein großer Mentor war immer Youssou N`Dour, der ihn auch mit Peter Gabriel zusammen brachte. Auf den großen einschlägigen Festivals wie eben auch WOMAD wird CARLOU D seit einigen Jahren weltweit als Garant für eine phantastische Show gebucht, und ist heuer als Headliner auch beim rennomierten „Glatt/Verkehrt” in Krems (27.7.) dabei!

Für unsere „2nd African Pearls”-Tour kommt er 2014 mit einem kleineren, rein akkustischen Ensemble zurück nach Österreich.